IHL Vertretungen für Industrie und Handel Lehr e.K.

Fragen Sie uns... wir wissen wie´s geht...

Gerne Informieren wir Sie auf dieser Seite über die aktuelle Situation rund um das Thema Atemschutz sowie Lösungsvorschläge in Zeiten der CORONA /COVID 19 Pandemie

--> rufen Sie an! oder richten Sie Ihre direkte Anfrage per mail an: Anfrage@ihl-lehr.de

 


Atemschutz: Unter Atemschutz im klassischen Sinn versteht man in erster Linie den Schutz des Masken-Trägers vor schädlichen und lebensbedrohlichen Umwelteinflüssen. Beim Auftreten von Viren und Bakterien empfehlen führende Atemschutzanbieter für den Eigenschutz beim Arbeitsschutz oder privaten Einsatz in der Regel FFP3- und/oder Halbmasken bzw Vollmasken mit P3 Filter (bei diesen Masken ist die Dichtheit besser, da sie einen Maskenkörper aus Gummi, Silikon oder EPDM haben und das Filterelement extra fixiert und ersetzt werden kann). Dies unterscheidet sich zur augenblicklichen Ausnahmesituation in der Pandemie.



UPDATE 20.1.2020

Themenbereich: lt. Beschluss vom 19.1.2021 Trageverpflichtung von FFP2 Masken oder medizinischem Mundschutz

"Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird verschärft. In öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften müssen verbindlich sogenannte OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 getragen werden. Andere Mund-Nasen-Bedeckungen reichen nicht. Gleiches gilt bei längeren Kontakten zu anderen - vor allem in geschlossenen Räumen." (Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/Darauf-haben-sich-Bund-und-Laender-geeinigt-article22303111.html vom 20.1.2021)


Es ist besonders darauf hinzuweisen, dass eine persönliche Sicherheit nur bei ordungsgemässem Sitz der FFP2 Maske gewährleistet werden kann, insbesondere bei Bartträgern oder Kleinkindern können Leckagen auftreten, auch sind FFP2 Masken mit der Kennung "FFP2 NR" nicht wiederverwendbar und bei einer ordnungsgemäßen Verwendung nur für 8 Stunden ausgelegt.


Weitere Info: Medizinische Masken im Vergleich - Was FFP2-Masken leisten – und was nicht
Medizinische Masken werden in Bussen und Bahnen Pflicht. Welche Masken sind gemeint? Welche Vorteile haben sie? Wie viele Masken brauche ich für eine Arbeitswoche? Der Überblick, vom 13.01.2021, 19.07 Uhr.
Quelle: www.Spiegel.de





-------

04/2020 - Themenbereich: Trageverpflichtung Gesichtsmasken in Baden Württemberg seit April 2020

Um den CORONA Ausbruch einzudämmen wird von medizinisch/wissenschaftlicher aber auch von staatlicher Seite derzeit das Tragen von sogenannten "Gesichtsmasken" oder „Mund-Nase Masken“ oder „Mundschützer“ empfohlen.

Diese sind aus Textilien bzw Synthetikgewebe hergestellt, teilweise in Heimarbeit, und darauf ausgelegt nach Reinigung  wiederverwendet zu werden.

Im Medizinbereich werden üblicherweise Einwegmasken aus Synthetik getragen, die nicht wiederverwendet werden sollen!

VERORDNUNG zum Tragen einer derartigen Maske ab 27.4.2020: Zum 27.4.2020 besteht nun eine Pflicht in Baden-Württemberg und anderen Ländern diese Masken beim Einkaufen, Post-Besuchen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis oder Fahrgemeinschaften zu tragen.

Ausgenommen sind Besuche der Wochenmärkte auf offenen Marktplätzen, für Asthmatiker, auch behinderte Menschen und deren Begleiter die auf die Mundbewegung des Begleiters angewiesen sind.

Ebenso Kinder bis 6 Jahre sind von dieser Verordunung ebenfalls ausgenommen.

(Quelle SWR (24.4.2020): www.swr.de/swraktuell  "Was die Maskenpflicht in Baden-Württemberg genau vorsieht")

Wie sind diese „Mundschützer“ gebaut, bieten Sie einen Schutz?

In der Regel sind diese Masken aus Stoff gebaut (Baumwolle, oder in Kombination mit Polyester) ebenso gibt es Formen aus einfachen Vliesmaterialien. In der Regel sind diese waschbar, entweder bis 45°C Handwäsche oder im Waschmaschinen-Schongang bei 60°C. Abhängig davon sind sie dann mehrmals einsetzbar.


Bieten diese Masken Schutz?

------Zitat Anfang----

Stoffmasken könnten dabei helfen, Tröpfchen zurückzuhalten.

Sie helfen aber nicht dabei, den Maskenträger selbst zu schützen, warnt Prof. Wieler (RKI/Robert Koch Institut).

Auch für den Fremdschutz gebe es bisher keine wissenschaftlichen Belege.

Quelle:www.Euronews.com "Schutz oder Gefahr? Was für und gegen das Tragen von Masken spricht" 14.4.2020

-------Zitat Ende----

Einen Schutz im klassischen Sinn der persönlichen Schutzausrüstung ist mit diesen Mundschützern also nicht gegeben, sie helfen aber sicher in gewissem Maße bei der Eindämmung der Pandemie.

Was können wir Ihnen empfehlen? Können wir Ihnen Produktlösungen anbieten?

Ja! wir können! - IHL Gemmrigheim hat eine über 30 jährige Erfahrung im Einsatz und Verwendung von Atemschutzsystemen.

-       Wir beraten unsere Kunden gerne bei allen Themen rund um den Atemschutz.

-       Wir vertreiben Atemschutzsysteme von der FFP1-Maske bis zum schweren Atemschutz

-       Aus aktuellem Anlass haben wir auch derzeit Gesichtsmasken (s.o.) im Programm, die kein Schutz im PSA-Sinne sind und

        die wie oben beschrieben sich vom Atemschutz in Ihrer Wirkung unterscheiden.

-       Fragen Sie gerne bei uns an!, - --> rufen Sie an! oder richten Sie Ihre direkte Anfrage per mail an: Anfrage@ihl-lehr.de

----> bitte verwenden im Betreff das Kennwort ANFRAGE ATEMSCHUTZ/GESICHTSSCHUTZ, Sie erhalten gerne ein Angebot.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!